Bahnsport Manager – Das endgültige Finale!

Als im März aufgrund der Corona- Pandemie zu den tristen Tagen ohne Bahnsport mir die Idee zum Spiel Bahnsport Manager kam, konnte ich den Aufwand noch nicht erahnen. Ich denke aber, das nun das Projekt für mich final erledigt ist. Ich bin mit dem Ergebnis recht zufrieden. Eine wirklich nur kleine (Spiele-)-Übersicht der Grundversion findet ihr z.B. hier: ZUR SPIELEÜBERSICHT – KLICKE HIER!

Ich habe jetzt mit dem 3D Drucker alle Spielfiguren und farbige Helme für den Veranstaltungswert erstellt, einmal alle Veranstaltungskarten, Aufgabenkarten, Boxen für Geld, Spielfiguren und Karten für EIN Spiel fertig komplett fertiggestellt. Für die Variante 2 und die Variante 3 muss man sich die Veranstaltungskarten und die Aufgabenkarten aus dem Downloadbereich herunterladen. Ich empfehle für den Ausdruck der Karten Photopapier mit 200g/m² und mehr. ZUM DOWNLOADBEREICH – BITTE KLICKE HIER!

Wie erwähnt sind noch 2 Spielbretter hinzugekommen (die zum Umfang dieser Aktion gehören) , damit so viele wie mögliche Vereine berücksichtigt werden. Die Betonung liegt auf „ so viel wie möglich“ und nicht auf „alle“ Vereine.

Die Spielbretter sind DIN A2 Ausdrucke auf einem 240 g/m² Proofpapier , was in Druckereien /Agenturen häufig verwendet wird.  Das “Spielbrett” kann in der Mitte einmal gefalzt werden und hat dann die Größe DIN A3 und passt dann gut in einen A3-Plus Umschlag. Ganz am Ende dieses Berichtes habe ich die Spielbretter und die darauf vertretenden Vereine noch einmal für die Interessierten zusammengefasst.

Das Ziel war einmal, eine kleine Serie von 35-50 Spielen drucken/erstellen zu lassen. Das Interesse für diese Absatzmenge war aber nicht da (unter 10) und das Risiko auf den finanziellen Rahmen (Vorleistung: ca. 1.500 €) später hängen zu bleiben, war mir zu riskant. Die Kosten für ein Einzelspiel hätten um die 50 Euro betragen, was auch mir zugegeben zu hoch war.  Zudem wollte ich von jedem gekauften Spiel 5-10 Euro (Betrag stand noch nicht fest) für die Jugendkasse der NBM spenden. Bei max. 50 Spielen wäre das im Idealfall immerhin um die 500 Euro gewesen, was dem Bahnsportnachwuchs damit zu Gute gekommen wäre.

 

An Arbeitszeiten habe ich bestimmt zwischen 120-150 Stunden hingesteckt, wenn nicht noch mehr Stunden.  An Materialkosten, mit allen Probenläufen ca. um die 100 Euro.

Ein Wort noch zu den Spielfiguren: Alle wurden auf einem 3D Drucker erstellt. Meine Erfahrungen sind hier noch nicht in das kleine Detail gehend, da mir die Erfahrungswerte noch fehlen. Das Spiel war der Auslöser für den Kauf eines 3D Druckers. Das war aber so oder so in 2020 geplant. Ich habe es bestmöglich versucht, ich denke aber mit den Spielfiguren kann man sehr gut leben.

 

Bei den Spielfiguren sind 6 Farben enthalten: Rot / Blau/ Weiß / Gelb / Schwarz / Grau?….Warum ein Grau? Ganz einfach, weil ich nicht noch in ein grünes Filament für den 3D Drucker investieren wollte, da ich diese Farbe sonst für nix anderes benötigt hätte. Daher ist bei sechs Spielern ein Startplatz in Grau. Aber wann spielt man so ein Spiel auch mit sechs Mitspielern? In der Regel sind es vier Mitspieler und dafür sind wie üblich die Startfarben Rot-Blau- Weiß-Gelb vorhanden. Es gibt die Spielfiguren als Solofahrer und als Gespannfahrer in allen 6 Farben, je nachdem was man zum spielen benutzen möchte.

Was fehlt? Ich habe keine zwei Würfel mehr über gehabt. Die Würfel bitte ich selber zu besorgen oder sich eine Würfel App in den jeweiligen Stores herunterzuladen.

 

Es gibt daher nur 2 fertige Spiele. Ein Spiel ist für mich und mein Archiv.

Beim zweiten fertigen Spiel müsste ich jetzt -nur noch sofern gewünscht- einen passenden Karton dazu basteln. Aber die Luft ist jetzt raus und Ich möchte es vermeiden. Ich würde es in einem A3+ Umschlag übergeben.  Trotzdem würde ich gern ein Spiel -wie auch immer- zu etwas Geld machen, also verkaufen und den erzielten Erlös komplett der Bahnsportjugend zu Gute kommen lassen.

Hinweise / Anregungen könnt ihr gern in dem Kommetarfeld am Ende des Berichtes hinterlassen.

 

 

Die unterschiedlichen Versionen und Vereine auf der jeweiligen Variante:

GRUND(UR-)VERSION:

Enthaltene Vereine:

  • DMSC Bielefeld
  • MSC Wittstock
  • ADAC Bahnsport Nachwuchs Cup
  • MC Güstrow
  • MSC Werlte
  • AC Landshut
  • MSC Moorwinkelsdamm
  • MSC Cloppenburg
  • MC Bergring Teterow
  • Talents Team Trophy
  • MC Norden
  • MSC Brokstedt
  • MSC Dohren
  • SC Neuenknick

 

Variante 2:

 

Enthaltene Vereine:

  • MC Mecklenburgring Parchim
  • MSC Diedenbergen
  • MSC Melsungen
  • AC Vechta
  • MSC Olching
  • MSC Berghaupten
  • Eisspeedway Inzell
  • AMG Osnabrück
  • MC Nordstern Stralsund
  • MSC Eichenring Scheessel
  • AMSC Lüdinghausen
  • MSC Pocking
  • MSC Mulmshorn
  • MSC Altrip

 

Variante 3 :

 

Enthaltene Vereine:

  • MC Meißen
  • MC Post Leipzig
  • Motorradfreunde Niederelbe (Hechthausen)
  • MSV Herxheim
  • MSC Schwarme
  • MSC Bad Hersfeld
  • Eisspeedway Berlin
  • MSC Nidda
  • MSC Nordseeküste Nordhastedt
  • Speedway Team Wolfslake
  • MSC Rebland-Hertingen
  • MSC Mühldorf
  • AC Rastede
  • MSC Dingolfing
Bahnsport-Info
Author: Bahnsport-Info

Das könnte dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. R. H. sagt:

    Wahnsinns geile Idee und Umsetzung. Klasse Arbeit.
    Schade das dieses Spiel nicht gekauft werden kann.
    Rolf

Schreibe einen Kommentar