AC Landshut – Paukenschlag: Speedway Bundesliga 2021 wackelt gewaltig – ACL möchte an der polnischen Liga teilnehmen

(c) AC Landshut

Paukenschlag:

Speedway Bundesliga 2021 wackelt gewaltig –

ACL möchte an der polnischen Liga teilnehmen

Am vergangenen Montag abend fand eine Videokonferenz zur Speedway-Bundesliga mit Vertretern des DMSB und den Verantwortlichen aus Brokstedt, Stralsund, Güstrow und
Landshut statt.

 

Der Meinungsaustausch war offen, vertraulich und ehrlich. Für den AC Landshut war die Ausgangslage, wie zuletzt kommuniziert, klar: „Wir benötigen Planungssicherheit und wollen auf jeden Fall mit einem Devils-Team an einer Liga teilnehmen“, so ACL-Sportleiter Johannes Gradl. „Zum jetztigen Zeitpunkt war es den anderen Clubs aufgrund der Coronasituation aber nicht möglich, eine Bundesliga 2021 zu planen bzw. ine Teilnahmeerklärung abzugeben.“

 

„Natürlich hätten wir uns eine andere Entscheidung gewünscht, aber die Ausgangslage war doch zu unterschiedlich. Wir hatten immer betont, dass eine Teilnahme an der 1. Speedway Bundesliga oberste Priorität genießt. Jetzt müssen wir halt abwarten, wie die anderen Vereine im Frühjahr die Corona-Situation bewerten und entscheiden. Dann werden wir eine zusätzliche Teilnahme prüfen bzw. umsetzen“, so ACL-Vize Kerstin Rudolph.

 

Für den AC Landshut heisst es jetzt, die Planungen für eine Teilnahme an der polnischen Liga voranzutreiben und zu finalisieren. „Für uns gibt es aktuell nur eine Lösung, und das ist eine Teilnahme an der polnischen Liga. Vor gut vier Jahren haben wir mal ein Szenario für eine europäische Liga erstellt, da wir 8-12 garantierte Ligarennen für unser Team möchten. Einfach ein großer Ligabetrieb mit einer großen Identifikationsmöglichkeit für Fans, Sponsoren, Fahrer und den Club. Folglich gab es natürlich auch immer wieder mal Planungen für die Teilnahme an der polnischen Liga. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, um dieses Projekt zu starten“, erklärt der ACL-Vorsitzende Gerald Simbeck die Hintergründe. „Wir möchten aber ausdrücklich betonen, dass dieser Schritt nicht gegen den DMSB geht oder gar einen Affront gegenüber den anderen Clubs bedeutet. Wir haben vollstes Verständnis für deren Lage und Meinung. Wir können aber nicht bis Jahresbeginn mit den Planungen warten und hoffen, ob es eine Bundesliga gibt oder nicht“, so Simbeck.

 

[Quelle: FB, AC Landshut]

 

 

Bahnsport-Info
Author: Bahnsport-Info

Das könnte dich auch interessieren …