MSC Moorwinkelsdamm – Eine interessante Vorstellungsserie der Jugendfahrer des MSC Moorwinkelsdamm – Runde 3- Ann-Kathrin Gerdes

Der MSC Moorwinkelsdamm hat auf Facebook eine sehr interessante Interview/ Vorstellungsrunde der eigenen Jugend-Clubfahrer/-innen gestartet, die ich gerne auf Juniorenbereich mit veröffentlichen möchte. Als dritte Clubfahrerin stellt sich Ann-Kathrin Gerdes vor.

 

Im Laufe der nächsten Zeit wollen wir nach und nach Interviews unserer Clubfahrer/in veröffentlichen. Heute geht es weiter mit dem Interview mit Ann-Kathrin Gerdes vom gleichnamigen Team Ann-Kathrin Gerdes Speedway. Ann-Kathrin ist eine der wenigen Frauen im “Männersport” Speedway. Wie Ann-Kathrin zu diesem  Sport gekommen ist und was ihr Spaß macht, das erfahrt ihr im Interview.

© MSC Moorwinkelsdamm

1. Wie alt bist durch?
Ann-Kathrin: Ich werde im Februar 17 Jahre alt.

2. Wie bist Du zum Bahnsport gekommen?
Ann-Kathrin: Durch Zufall, ich habe es gesehen und hatte sofort mein Ziel vor Augen, mit dem Speedway anzufangen.

3. In welchem Alter hast Du mit dem Bahnsport angefangen?
Ann-Kathrin: Mit 8 Jahren bin ich angefangen.

4. Was findest Du so besonders an dem Sport?
Ann-Kathrin: Mit Vollgas durch die Kurven fahren, keine Bremsen zu haben, die Zweikämpfe und zudem der Adrenalinkick.

5. Wie würdest Du einem anderen Interessenten den Bahnsport näher beschreiben?
Ann-Kathrin: Das muss man einfach live erleben. Die Action auf der Bahn, die Geschwindigkeit der Fahrer auf dem Oval, der Methanolgeruch, es ist einfach unbeschreiblich.

6. Was würdest Du Dir im Speedway Sport für die Zukunft wünschen?
Ann-Kathrin: Das alle die gleiche Trainings – und Fördermöglichkeiten haben, mehr Trainingsmöglichkeiten, auch in der Woche und das die Rennen besser besucht werden.

7. Wie könnte man den Bahnsport Deiner Meinung nach bekannter machen?
Ann-Kathrin: Mehr Werbung in allen Medien und durch die jeweiligen Lokalmatadore mehr Leute auf den Sport aufmerksam machen.

8. Was möchtest Du Deinen Fans mitteilen?
Ann-Kathrin: Ich möchte mich bei meinen Fans bedanken, das Sie mich immer unterstützen und auch mal Mut machen wenn es nicht so gut läuft. Ein Danke geht aber auch an alle Fans die dem Bahnsport treu zur Seite stehen.

9. Was sind Deine Ziele für 2021?
Ann-Kathrin: Mich in der 500ccm Klasse verbessern und viele Erfahrungen und vielleicht ja auch ein paar Punkte in der 2. Division in Dänemark sammeln

10. Welches ist Deine Lieblingsbahn und warum?
Ann-Kathrin: Brokstedt, weil es eine schöne schnelle Bahn ist.
Moorwinkelsdamm, ich bin da angefangen und mochte die von Anfang an.
Dohren, der Kreis ist mal was anderes wie ein Oval. Die ganze Zeit im Drift macht einfach Spaß.

Wir bedanken uns bei Ann-Kathrin für dieses Interview und wünschen für 2021 viel Erfolg!

 

Bahnsport-Info
Author: Bahnsport-Info

Das könnte dich auch interessieren …