Kurz & knapp ===>  Piraterna Motala – Lejonen Gislaved 44:46 // Vetlanda Speedway – Masarna Avesta (M.Smolinski 10+2 Pkt.) 38:52 // Kumla Indianerna – Vastervik Speedway 49:41 // << Aktuelle Tabelle >>  ===> Ipswich Witches – King’s Lynn Stars (E.Riss 8 Pkt.) 46:44 ===> Die voraussichtlichen Teamaufstellungen im Deutschen Duell der 2. Polnischen Liga: MSC Wölfe Wittstock – Trans MF Landshut Devils << Klicke hier >>// 7R Stolaro Stal Rzeszów – Lokomotiv Daugavpils 50:40 << Aktuelle Tabelle >> ===> MSC Brokstedt – European U23 Team Speedway Championship Semifinal1Ticketverkauf (2.500 Zuschauer), klicke hier! ===> MC Bergring Teterow – Der Ticketverkauf für den 17. Internationaler Schildbürgerpokal 2021 ist freigeschaltet:<< Kicke hier! >>

PRESSEINFORMATION 02/2021 – MSC Wölfe Wittstock in der 2. Polnischen Speedway-Liga – Zu Gast bei Freunden – hart aber herzlich!

MSC Wölfe Wittstock in der 2. Polnischen Speedway-Liga – Zu Gast bei Freunden – hart aber herzlich!

Opole 13.06.2021.Der Gastgeber ist kein geringerer, als der derzeitige Tabellenführer mit Aufstiegsambitionen OK Bedmet Kolejarz Opole. Die Wölfe haben sich hoch motiviert auf den Weg gemacht, um sich der nächsten Herausforderung in der 2. Polnischen Liga zu stellen.

© art-of-speed

An den Start für die Wölfe gingen Steven Mauer, Mirko Wolter, Sandro Wassermann, Lukas Baumann, Max Dilger, Erik Bachhuber und Ben Ernst. Das Team zeigte sich motiviert. Zwischen den Zeilen hörte man aber auch jede Menge Respekt vor dieser harten Aufgabe.

Die einzelnen Heats haben gezeigt, dass die Gastgeber immer wieder mindestens zwei Nasenlängen vorneweg fuhren.Im Heat 7 hatte Dilger ein paar Schrecksekunden zu verarbeiten. Er konnte sein Motorrad noch abfangen, aber seine Siegchance war damit verloren. Später kam Wassermann zu Fall. Heat 13 wurde unterbrochen, konnte aber vollzählig beendet werden.

Für Heat 14wurden in der Startaufstellung der Wölfe Umbesetzungen vorgenommen. Für Wassermann wurde aus taktischen Gründen Baumann gesetzt und für Wolter startete Ernst. Und im letzten Rennen konnte sich Baumann behaupten und fuhr für die Wölfe doch noch einen Sieg ein. Damit ist Lukas Baumann Topscorer und konnte an seinen Erfolg vom letzten Wochenende anknüpfen.

Das Ergebnis zeigt die Stärke der Gastgeber und den verdienten Platz an der Tabellenspitze. Mit 69:21 werden heute sicherlich keine Sektkorken knallen. Der Vereins-Chef, Frank Mauer hat es in seiner Renn-Auswertung auf den Punkt gebracht. „Eure wenigen Trainingskilometer sind das Ergebnis des Tages. Man merkt eure Steifigkeit und das müssen wir abstellen.“

 

© art-of-speed

 

Heatergebnisse /Ergebnistableau

MSC Wölfe Wittstock Teamseite auf Bahnsport-Info / 2.Liga Polen

Am 19.06.2021 geht es weiter. Diesmal begrüßen die Wölfe Wittstock Metalika Recycling Kolejarz Rawicz.

Homepage MSC Wölfe Wittstock

 

 

Das könnte dich auch interessieren …

X