Der Titelverteidiger Emsland Speedway Team startet mit einem Sieg in die neue Speedway Liga Nord Saison!

Das war eine starke Ansage vom Emsland Speedway Team beim ersten Ligamatsch in Albersdorf auf dem Dithmarschenring beim MSC Nordhastedt. Der Titelverteidiger konnte gleich im ersten Match ein Zeichen setzen und die ersten 3 Matchpunkte einfahren. Am Ende des Tages standen 42 Laufpunkte auf der Habenseite.

Am Anfang sah es nicht nach einem deutlichen Sieg für die Emsländer aus. Nach dem ersten Durchgang führten die Emsländer zwar mit 10 Punkten knapp vor der Heimmannschaft, den Nordhastedter Pirates. Jörg Tebbe (10 Pkt.), Fabian Wachs (11 Pkt.) und Ben Iken (10 Pkt.) konnten jeweils gleich drei Laufsiege für die Mannschaft des MSC Dohren landen.

Im zweiten Durchgang kamen die Nordhastedter Pirates und die Teterower Hechtjungen bis auf einen Punkt heran. Für die Mannschaft aus Teterow liefert Daniel Rath eine starke Leistung mit insgesamt 14 Punkten ab. Damit wurde er am Ende des Tages Punktebester. Die Nordhastedter hatten in Mirko Wolter (12 Pkt.) ihren Punktebesten Fahrer in ihren Reihen.

 

Auch im dritten Durchgang blieben die Teterower Hechtjungen an dem Emsland Speedway Team eng dran, die aber weiterhin mit einem Punkt Vorsprung das Feld anführten. Patricia Erhart, Bruno Thomas und Daniel Rath konnten für die Teterower je 3 Punkte einfahren. Patricia Erhart war an diesem Tag die stärkste Fahrerin auf der Junior C Position mit 10 Punkten.

Erst im vierten Durchgang fiel zu Gunsten des Emsland Speedway Team die Entscheidung. Fabian Wachs, Ben Iken und Marlon Hegener konnten jeweils ihre Läufe gewinnen und damit war die Entscheidung gefallen und die Finalläufe hatten nur noch kosmetische Korrekturen.

Nicht in den Kampf um den Tagessieg konnte der zweimalige Titelgewinner MSC Moorwinkelsdamm eingreifen. Die in diesem Jahr unter den Namen Frisian Lions angetretenen Moorwinkelsdammer waren vom Sturzpech betroffen. Gleich im ersten Lauf stürzte Mika Fynn Janßen und er konnte nicht wieder antreten. So fehlten im 3. Durchgang und im 4. Durchgang ein Fahrer auf der Junior C Position. Und es kam noch schlimmer! Im dritten Durchgang stürzte Jeffrey Sijbesma und zog sich eine Schlüsselbeinfaktur zu, konnte danach ebenso nicht mehr antreten und muss zum Unglück nun 6 Wochen pausieren.

 

Das Ergebnis:

Die aktuelle Tabelle:

Speedway Liga Nord 2021

Zur Bildergalerie, klicke hier!

 

 

X