Kurz & Knapp  ….. ===>   Deutsche Speedway Mannschaftsmeisterschaft: + MSC Brokstedt + AC Landshut + MC Güstrow + 4. MC Nordstern Stralsund <<< Ergebnis >>> ===> Deutsches Podium der 2. Liga / PL Einzel Meisterschaft in Wittstock + Kevin Wölbert 15 Pkt. +Norick Blödorn – 15 Pkt. + Max Dilger – 11+2 Pkt. /// ===> Motor Lublin – Betard Sparta Wrocław 45:45 /// ===>  Peterborough Panthers – King’s Lynn Stars (E.Riss 7+1 Pkt.) 58:32 ///

MSC Moorwinkelsdamm – Die neue Jugendarbeit trägt Früchte – Lester Matthijssen wurde Junioren B Weltmeister!

Der MSC Moorwinkelsdamm kann mit Stolz auf seine neu ausgerichtete Jugendarbeit in diesem Jahr zurückblicken. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte wurde ein Clubfahrer Weltmeister. Der Clubfahrer Lester Matthijssen aus den Niederlanden, der für den MSC Moorwinkelsdamm startet, wurde am Wochenende im hessischen Diedenbergen neuer Weltmeister der Junioren B (10-16 Jahre).

Es gingen 13 Fahrer/-innen aus 5 Nationen an den Start. Die Konkurrenz aus Tschechien wurde besonders stark eingeschätzt und diese wurden als leichte Favoriten gehandelt.

Der MSCM Clubfahrer musste das erste Mal im dritten Lauf starten und es ging gleich gut los. Nach einem guten Start setzte sich Lester an die Spitze des Feldes und verteidigte diese gegen seinen direkten Konkurrenten aus der Tschechei, dem späteren Vizeweltmeister Matej Fryza. Wie wichtig dieser Sieg war, zeigt, dass nach diesem Lauf Matej Fryza alle seine anderen Läufe gewinnen konnte. Der Vorsprung von einem Punkt aus diesem Lauf, war letztendlich am Ende des Tages der entscheidende Punkt, was in dem Moment noch keiner ahnen konnte.

Erst im neunten Lauf musste Lester wieder an das Startband. Nach dem Start brauste er dem Feld überlegen davon und gewann den Lauf souverän. Die nächsten drei Punkten waren auf seinem Konto.

Anschließend war ein Lauf Pause und dann kamen die beiden Läufe 11 und 12, wo ein Doppelstart erfolgte. Dann konnte noch einmal kritisch werden. Aber Lester war an diesem Tag unschlagbar. Der Start im Lauf 11 war nicht ganz so gut. Aber er kämpfte sich danach sofort an die Spitze und auch hier fuhr er mit einem guten Vorsprung als erster nach 4 Runden über die Ziellinie. Wieder konnte er damit drei Punkte auf seinem Konto schreiben.

Sein direkter Konkurrent Matej Fryza, war mit seinen Läufen schon fertig und hatte 11 Punkte gesammelt. Sein zweiter enger Konkurrent Dominik Hrbek, ebenso aus Tschechien, der bis dahin 7 Punkte eingesammelt hatte, stand im letzten und 12.Lauf mit am Startband. Nun war von Platz vier bis zum Weltmeistertitel alles drin. Lester musste nur gewinnen! Nach dem Start konnte Lester gleich in der ersten Kurve die Führung übernehmen. Auch hier setze er sich sofort leicht vom Feld ab, baute seinen Vorsprung in den vier Runden kontinuierlich aus und ging als Sieger über die Ziellinie. Mit diesen weiteren drei Punkten war der MSCM Clubfahrer vor dem letzten Lauf der anderen Teilnehmer uneinholbar auf dem ersten Platz und stand als neuer Weltmeister fest. Das Team, die Familie und die mitgereisten Fans freuten sich riesig und Vater William Matthijssen, der selbst siebenfacher Seitenwagen-Europameister war, war mächtig stolz.

Auch im Klub MSC Moorwinkelsdamm war die Freude riesengroß und er Klub bereitet seinem Weltmeister spontan einen rührigen Empfang. Der 1. Vorsitzende Jochen Rädiker bedankte sich bei Lester für seine großartige Leistung.
Levin Cording vom MSC Heidering Wagenfeld der ebenfalls Club Mitglied im MSC Moorwinkelsdamm ist und für uns schon bei der ttt an den Start ging konnte bei dieser Weltmeisterschaft einen beachtlichen 7. Platz erkämpfen auch hier ein herzlicher Glückwunsch!

<<< Bilder vom Rennen >>>

Das Gesamtergebnis:

1. Lester Mattijssen (NL) – 12 Punkte
2. Matej Fryza (CZ) – 11 Punkte
3. Dominik Hrbek (CZ) – 9 Punkte
4. Damirs Filimonovs (LVA) – 7 Punkte
5. Theo Ugoni (F) – 7 Punkte
6. Noah Urda (F) – 6 Punkte
7. Levin Cording (D) – 5 Punkte
8. Tim Widera – 5 Punkte
9. Oliver Schmid (CZ) – 5 Punkte
10. Frieda Thomas (D) – 4 Punkte
11. Niek Meijerink (NL) 3 Punkte
12. Magnus Rau (D) – 2 Punkte
13. Stepan Secik (CZ) – 2 Punkte

Das könnte dich auch interessieren …

X