MSC Dohren /German Speedway Masters – Alle wichtigen Informationen zum internationalen Flutlichtrennen am 9. Oktober in Dohren

Pressemitteilung mit den wichtigsten Informationen zur German Speedway Masters am 09.10.2021 auf dem Eichenring in Dohren

 

 

Am 9. Oktober findet das internationale Flutlichtrennen zum Ende der Speedwaysaison auf dem Eichenring in Dohren statt. In diesem Jahr halten die Organisatoren einen besonderen Leckerbissen für die Fans parat.

Der Club aus dem Emsland wird Ausrichter der ersten German Speedway Masters sein und somit den Startschuss für ein neues Rennformat in der deutschen Motorsportszene geben.

Der Wettbewerb wird ein Einzelwettkampf sein, mit 20 Vorläufen, 2 Halbfinals und einem Finale. Die Fahrer sammeln somit sowohl Punkte für die individuelle Gesamtwertung, als auch für die Teams, welche sie vertreten.

 

Das Teilnehmerfeld wird mit der deutschen Speedwayelite und internationalen Topfahrern besetzt sein.


Der Gastgeber wird mit dem 2-fachen deutschen Meister und internationalem Spitzenfahrer, Kai Huckenbeck an den Start gehen. Der Emsländer aus Werlte beendet eine starke Saison bei seinen Clubs in der polnischen, schwedischen und dänischen Liga und peilt für 2022 endgültig den Sprung in die internationale Spitzenklasse an. Neben Huckenbeck konnte der MSC Dohren den  US-Amerikanischen Topfahrer und Juniorenmeister, Luke Becker, für sich gewinnen.

 


Die Wikinger aus Brokstedt werden  u.a. von Norrick Blödorn vertreten. Bei seiner ersten Teilnahme zur Deutschen Meisterschaft fuhr der Youngster sofort auf das Podium und schloss auf dem 3. Platz ab. Zudem konnte der erst 17-jährige bei 2 GP-Rennen zur U-21 Weltmeisterschaft bis in das Finale vordringen. Ihm zur Seite steht der erfahrene Tobias Busch, der erst vor 2 Wochen mit dem Team aus Schleswig-Holstein, die deutsche Mannschaftsmeisterschaft erfolgreich verteidigen konnte.

 

Der MSC Olching wird mit dem internationalen Topfahrer und  8-fachen deutschen Meister, Martin Smolinski,Jakub Jamrog im Emsland um die Gesamtwertung der GSM kämpfen. Das Team um den einzigen deutsche Grand-Prix Sieger und aktuellen Vize-Weltmeister auf der Langbahn wird durch das Nachwuchstalent, Erik Bachhuber, komplettiert.

 

Der MSC Vier Tore Neubrandenburg feiert in Dohren sein Comeback nach 25 Jahren Abstinenz auf der deutschen Speedwaybühne. Als Teammanager wird das Neubrandenburger Speedway-Idol, Mike Ott, fungieren. Der letzte Speedwaychampion der DDR wird den mehrfachen deutschen Juniorenmeister, Michael Härtel, an das Startband schicken. Neben Härtel wird der frischgebackene tschechische Champion und mehrfache Grand-Prix-Starter ,Vaclav Milik, die Farben der Vier-Tore-Städter hochhalten.

 

Ein weiteres Team aus dem Nordosten wird der MC-Bergring Teterow sein. Für die Bergring-Städter startet der 2-fache Langbahnweltmeister und England-Profi Erik Riss gemeinsam mit dem Letten Jevgenijs Kostigovs, der jüngst bei der Grand Prix Challenge mit einem starken 9. Platz auf sich aufmerksam gemacht hat.

 

Aus dem Süden Deutschlands kommen die Black Forest Eagles aus Berghaupten, die durch den mehrfachen deutschen Langbahnmeister und Langbahn GP Starter, Max Dilger, vertreten werden. Der Schwarzwälder, Dilger, wird gemeinsam mit dem dänischen Youngster, Mattias Nielsen, Punkte für die Eagles sammeln.

 

Die kürzeste Anreise neben dem Heim-Team wird die Mannschaft aus Cloppenburg haben. Für die Fighters wird der Lokalmatador und mehrfache deutsche Mannschaftsmeister Rene Deddens starten. Neben dem gebürtigen Cloppenburger, wird der U-21 Vizeweltmeister und international erfahrene, Mads Hansen, aus Dänemark antreten.

 

Die Torros aus Güstrow werden von dem deutschen Juniorenmeister und U-21 Grand-Prix Starter, Lukas Baumann vertreten. Hinzu kommt der 2. Youngster der Barlachstädter. Ben Ernst, Juniorenweltmeister auf der 250 ccm von 2018, wird das Team der Mecklenburger komplettieren.

 

Der Veranstalter weist darauf hin, dass die Veranstaltung unter Anwendung der 3G-Regelung stattfinden wird. Für den Zutritt zum Gelände ist folglich ein Test-, Impf- oder Genesungsnachweis erforderlich. Für die Registrierung vor Ort werden Aushänge zur Anmeldung mit der Luca-App bereitgestellt. Außerdem gibt es an den Eingangsbereichen die Möglichkeit zur schriftlichen Selbstauskunft.

 

Hier der Veranstaltungszeitplan in Kürze:

  • das Rennen startet um 19 Uhr mit der Fahrervorstellung
  • die Tageskasse öffnet um 14:00 Uhr
  • das öffentliche Training startet um 17.20 Uhr
  • eine Autogrammstunde ist um 18.00 Uhr angesetzt

 Heatschema: 

Neben dem Verkauf an den Tageskassen am Renntag, gibt es weiterhin auch Tickets über Eventim zu erwerben.

 

Hier der Link:

TICKETVERKAUF ONLINE – KLICKE HIER!

 

 

Die gesamte Rennveranstaltung wird im Stadion vom beliebten Sprecher Michael Schubert „Schubi the Voice“ begleitet.

Außerdem wird es einen HD-Livestream geben. Vor Ort werden das bekannte Eurosport-Kommentatoren-Duo, Norbert Ockenga und Tobias Kroner, das Rennen kommentieren, die GSM vorstellen und Studio-Gäste empfangen.

Ein Link zum Stream wird über die Website der German Speedway Masters bereitgestellt. (germanspeedwaymasters.com)

 

Hinweis für Journalisten:

Akkreditierungsanfragen für Journalisten und Fotografen nehmen wir gern entgegen unter: presse@germanspeedwaymasters.com

Bitte melden Sie sich hierzu bis spätestens Donnerstag den 07.10.2021 mit vollständigem Namen und dem vertretendem Medium an.

 

 

 

<<< Zur Homepage German Speedway Masters >>>

 

 

X