Update! – Mads Hansen wird ein Teufel!

Presseschau AC Landshut – TEAMBUILDING – Es werden die Weichen für die Zukunft gestellt!

Mads Hansen wird ein Teufel!
Mit einem Paukenschlag haben die Trans MF Landshut Devils auf dem Transfermarkt nochmals zugeschlagen und die letzte verbliebene Position in ihrer Mannschaft für die Erste Polnische Liga in der Saison 2022 besetzt. Der dänische U24-Topfahrer Mads Hansen wird fortan im Rennanzug der Devils auf Punktejagd gehen. In der vergangenen Saison war der 21-jährige Däne bei OK Bedmet Opole einer der Punktegaranten, und so war es kaum verwunderlich, daß zahlreiche Vereine um die Gunst des Stahlschuhartisten buhlten. „Die halbe Liga hat Mads gejagt, daher freuen wir uns besonders, daß er sich für Landshutentschieden hat. Mads hat bereits mehrfach Topleistungen abgeliefert und hat noch enormes Potential. Er ist jung, erfolgshungrig und kann auch die U24-Position besetzen.

© Niklas Breu

Durch seine Verpflichtung bekommen wir noch einmal mehr Qualität und sind für die kommenden Aufgaben gut gerüstet“, so Trans MF Devils Teamchef Bernhard Muggenthaler.
Warum sich Hansen für Landshut entschieden hat ? „Ich denke, in Landshut kann ich mich am besten und in aller Ruhe weiterentwickeln. Der Club arbeitet professionell, das Umfeld paßt und man hört nur Gutes“, so der Däne über seine Beweggründe. Willkommen, Mads Hansen !
Auch Michael Härtel bleibt bei den Devils
Die Trans MF Landshut Devils haben die U24-Position fixiert und gehen mit Michael Härtel in die neue Saison. Beide Seiten einigten sich am Dienstag auf eine weitere Zusammenarbeit.
Der gebürtige Landshuter durchlief alle Nachwuchsklassen beim AC Landshut und soll noch weiter gefördert werden. “Für Michael war es eine gute Auftaktsaison in der polnischen Profiliga, dennoch sind wir fest davon überzeugt, dass er noch viel mehr kann. Da ist ein großes Potenzial und wir hoffen darauf, dass Michi im kommenden Jahr noch eine Schippe drauflegen kann”, so Teammanger Slawomir Kryjom.

© AC Landshut

Die Personalplanungen sind damit fast abgeschlossen – lediglich ein Transfer soll noch getätigt werden: “Wir wissen, daß es immer wieder Terminüberschneidungen mit WM/EM-Terminen gibt und wir einen breiten Kader benötigen. Daher wollen wir noch einen weiteren U24-Fahrer unter Vertrag nehmen und stehen mit ein paar Fahrern in Kontakt”, so Teamchef Bernhard Muggenthaler.

Weitere Verpflichtungen bei den Trans MF Landshut Devils!
Erik Bachhuber kommt als U21-Fahrer; Busch, Grobauer, Hillebrand und Niedermeier bleiben beim ACL
Nach den von den Fans sehnsüchtig erwarteten Verlängerungen und Neuverpflichtungen der vergangenen woche waren die Trans MF Landshut Devils auch über das Wochenende nicht untätig und haben ihre Personalplanung für die neue Saison in der Ersten Polnischen Liga nunmehr fast abgeschlossen.

© AC Landshut

Für die U21-Position kann ein weiterer Neuzugang präsentiert werden: Der 18-jährige Erik Bachhuber schließt sich den Dreihelmstädtern an und wird in der Saison 2022 und 2023 für  die Devils auf Punktejagd gehen. „Erik wollte unbedingt zu uns, und da muß man dann nicht lange überlegen. Er ist sehr talentiert, hat den Willen, sich als Speedwayprofi durchzusetzen und kommt aus Bayern“, kommentiert ACL-Teammanager Klaus Zwerschina. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung. Beim ACL gibt es optimale Bedingungen, die deutschen Fahrer werden gefördert, und so kann ich mich hier in aller Ruhe weiterentwickeln“, so der  gebürtige Augsburger.

© AC Landshut

Damit haben die Landshuter nur noch eine offene Position – die des U24-Fahrers. Dem Vernehmen nach wird hier ein Duo Dampf machen, denn geht es nach dem Wunsch der Verantwortlichen, soll Michael Härtel eine weitere Chance erhalten und ein zusätzlicher ausländischer U24-Fahrer verpflichtet werden.

Neben der Neuverpflichtung können die Macher der Devils auch die Weiterverpflichtung eines Quartetts bekanntgegeben: Tobias Busch, Valentin Grobauer, Marius Hillebrand und Mario Niedermeier gehören auch in der kommenden Saison zum Kader des Aufsteigers und wollen sich beweisen. „Valentin, Tobi und Mario haben sich die zurückliegende Saison sicherlich etwas anders vorgestellt. Sie wollen sich noch einmal beweisen und um einen Kaderplatz kämpfen. Bei Marius sieht es ein wenig anders aus – er hat sich super entwickelt, fällt als 22-jähriger leider aus der U21-Kategorie raus, möchte jedoch weiterhin angreifen.
Hierbei wollen wir ihn unterstützen“, erklärt Teamchef Bernhard Muggenthaler, der ergänzt: „Wir hatten viele Anfragen von Fahrern, wollen aber unserem Motto treu bleiben, bestehende Fahrer weiterzuentwickeln und auch finanzeill kein Himmelfahrts-kommando zu starten.“
Kai Huckenbeck bleibt in Landshut !

Volle Kraft voraus in Richtung Erste Polnische Liga heißt es derzeit bei den Trans MF Landshut Devils. In den letzten Tages konnten die Macher des Meisters bereits wichtige Personalentscheidungen für die neue Saison verkünden, nun folgt der nächste Kracher:
Kai Huckenbeck bleibt in der Ellermühle und geht auch in der kommenden Saison für die Trans MF Landshut Devils auf Punktejagd. Huckenbeck hatte mit seiner konstanten Leistung einen Bärenanteil am Erfolg der Niederbayern und war nach Teamkollege Dimitri Berge der zweitbeste Punktesammler der gesamten Liga. „Kai hatte ein überragendes Jahr bei uns und war eine tragende Säule. Außerdem war er auch in Schweden und Dänemark einer der Topfahrer. Daher haben wir natürlich alles versucht, ihn zu halten, und freuen uns nun, dass er sich trotz vieler Angebote für die Devils entschieden hat“, so Teamchef Bernhard Muggenthaler.
„Wir hatten großen Erfolg in der zurückliegenden Saison, und ich möchte beim Abenteuer Erste Liga in Landshut mit dabei sein und weiterhin anpacken. Der Club arbeitet professionell, bietet ein tolles Umfeld. Es macht einfach Spaß“, so Huckenbeck über die Beweggründe für die Verlängerung.
Erik Riss kehrt zu den Devils zurück !

 

Die Trans MF Landshut Devils treiben nach dem Gewinn der Meisterschaft in der Zweiten Polnischen Liga und dem damit verbundenen Aufstieg ihre Personalplanungen weiter voran. Am Mittwochabend gaben die Macher der Niederbayern bekannt, dass Erik Riss in die Ellermühle zurückkehren wird und damit in der kommenden Saison für die Trans MF Landshut Devils in der Ersten Polnischen Speedwayliga auf Punktejagd gehen wird. „Erik ist einer der besten deutschen Fahrer, und wir sind fest überzeugt, dass er bei uns in Landshut den endgültigen Durchbruch schaffen kann. Er ist voll motiviert und möchte sich in Polen etablieren. Im letzten Jahr hatte er bereits früh in Wittstock unterschrieben, und nun kommt es endlich zum Comeback bei den Devils. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit“, so ACL-Vize Kerstin Rudolph.

 

© AC Landshut

Und auch Erik Riss freut sich über die Rückkehr: „Der ACL ist die Nummer eins in Deutschland, und ich habe mich immer sehr wohl bei den Devils gefühlt. Dass ich nun die Chance erhalte, mich in der Ersten Polnischen Liga beweisen zu können, ist eine großartige Möglichkeit, für die ich dem Club sehr dankbar bin“, so Riss.

 

 

Trans MF Landshut Devils starten mit Slawomir Kryjom und Klaus Zwerschina
in das nächste Abenteuer !

© AC Landshut

Die Devilscrew ist erst seit knapp einem Tag wieder auf niederbayerischem Boden, da gibt es bereits erste Vollzugsmeldungen in Sachen Personalplanungen für 2022. Wie der Meister der Zweiten Polnischen Speedwayliga und Aufsteiger in die Erste Liga bekannt gibt, werden Slawomir Kryjom und Klaus Zwerschina auch in der kommenden Saison bei den Trans MF Landshut Devils als Teammanager fungieren. „Nicht nur aufgrund des Erfolgs am Wochenende sind wir überglücklich mit Slawomir und Klaus und freuen uns natürlich, dass wir auch das nächste Abenteurer mit unserem kongenialen Erfolgsduo starten können. Beide machen einen hervorragenden Job und sind ein wichtiger Bestandteil in unserem Projekt“, so der ACL-Vorsitzende Gerald Simbeck.

 

Landshuter Speedwayfans im Freudentaumel: Nach dem Titel und dem
Aufstieg kommt der Doppelhammer – Der Kapitän bleibt an Bord und
Dimitri Berge ebenso!

Die Fans der Trans MF Landshut Devils kommen aus dem Jubel nicht heraus: nach dem Titelgewinn und dem damit verbundenen Aufstieg in die Erste Polnische Liga am vergangenen Sonntag treiben die Macher der Niederbayern ihre Personalplanungen mit Volldampf voran. Und es gibt bereits frohe Kunde für die Fans: Kapitän Martin Smolinski und Dimitri Berge bleiben
ein weiteres Jahr in der Ellermühle und freuen sich auf das neue Abenteuer Erste Liga. „Wir haben in den letzten Jahren in Landshut so viel auf die Beine gestellt und Titel gewonnen. In diesem Jahr ging es in die polnische Profiliga, und auch dort konnten wir für Furore sorgen.

© Niklas Breu

Ganz ehrlich, es macht einfach Spaß mit den Verantwortlichen, den Sponsoren, den Fans und der gesamten Devilsfamilie. Warum sollte ich zu einem anderen Verein wechseln?“, so Smolinski über die Hintergründe. Sein Teamkollege und punktbester Fahrer der gesamten Zweiten Polnischen Liga, Dimitri Berge, bleibt ebenfalls ein Teufel: „Mir gefällt es in Landshut. Der Club wird professionell geführt, es gibt großen Respekt, und die Fans sind großartig. Hier passt das Gesamtpaket, und ich freue mich, weiterhin für Landshut fahren zu dürfen“, so der in der polnischen Fachpresse als „TGV“ bezeichnete neue Publikumsliebling.

© Michael Eder

Auch im Lager des ACL ist man angesichts dieser Personalentscheidungen überglücklich: „Martin ist ein echter Leader und Kapitän, das hat man im Finale wieder gesehen. Dimitri hat nicht nur eine sensationelle Leistung abgeliefert, sondern sich in ein paar Monaten in die Herzen der Fans gefahren. Selbstverständlich haben unsere Jungs mit ihren Leistungen Begehrlichkeiten geweckt, daher sind wir umso glücklicher, dass sie weiterhin fahren. Das Team größtenteils zusammenzuhalten und punktuell zu verstärken ist der Plan – hier liegen wir voll im Soll. Die Vertragsverlängerungen von Martin, Dimitri und zuvor schon Norick sind in unseren Planungen ein wichtiger Eckpfeiler“, so Teamchef Bernhard Muggenthaler.

 

Text: Gerald Simbek/ Claudia Patzak

 

 

Die Teamseite der Trans MF Landshut Devils 2021 auf Bahnsport Info

 

Homepage des AC Landshut

 

 

X