Presseschau MSC Cloppenburg – „MSC Fighters“ wollen aufs Podest – MSC Cloppenburg startet bei der Deutschen Speedway Paarmeisterschaft am kommenden Samstag in Leipzig

 

Cloppenburg / Leipzig. Nach einem Jahr Pause stellt der MSC Cloppenburg wieder eine Mannschaft um die Paarmeisterschaft. Nachdem zuletzt 2019 auf der eigenen Bahn der Titel eingefahren wurde und 2020 in Landshut unter Corona-Bedingungen ein dritter Platz heraussprang, möchte das Team um die Teamchefs Manfred Bäker und Thore Weiner am kommenden Samstag wieder unbedingt das Podium erreichen.

Jonny-Wynant // Foto © Klaus Goffelmeyer

Insgesamt sieben Speedway Clubs schicken ihre besten Piloten ins Rennen. Die Farben der Fighters werden vertreten durch den gerade frischgebackenen Langbahn Team Weltmeister und Clubfahrer Lukas Fienhage und MSC Talent Jonny Wynant, der am vergangenen Samstag eine gute Leistung beim 1. Lauf zur Speedway Liga Nord zeigte. Komplettiert wird das Team von dem 24-jährigen Dingolfinger Michael Härtel. „Michi ist einer unserer Top Fahrer in Deutschland, sodass ich mich natürlich sehr über die Zusage von Ihm gefreut habe. Leider hatte er vor mehreren Wochen einen Unfall beim Speedway in Neustadt / Donau, sodass es für Ihn das erste Rennen nach längerer Pause sein wird,“ so Bäker.

Der MSC Cloppenburg hofft, dass „alles wie geplant abläuft und alle ohne Stürze durchkommen. Es ist für viele Fahrer das erste Rennen auf der Bahn in Leipzig, sodass es am Samstag auf viele Kleinigkeiten ankommt,“ so Bäker weiter. Los geht es im „Motodrom am Cottaweg“ um 16:00 Uhr. Für kurzentschlossene Zuschauer gibt es Karten an der Tageskasse.

 

Homepage des MSC Cloppenburg – Klicke hier

 

 

Beitrag von: Bahnsport-Info

X